Lebensdurst-Ich-Kontakt-Netzwerk

Lebensdurst-Ich e.V. Silvana und Reinhard _DSF1736 Micha Schmitt_Foto 2013 Lebensdurst-Ich-Café 21.11.13

 

Lebensdurst-Ich e.V. möchte längerfristig eine Anlaufstelle bieten, dass sich junge Erwachsene mit lebensbedrohlichen Erkrankungen austauschen und kennen lernen können. Als Vereinsvorsitzende Teresa im Jahr 2011 im Gespräch mit Tanja den Satz hörte “…weißt du, ihr steht eben alle auf der anderen Seite!”, war klar, dass dieses Anliegen den Anlass zur Vereinsgründung und Unterstützung für möglichst viele weiteren Betroffenen sein sollte.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr mit einander in Kontakt tretet und euch gegenseitig in einer schweren Lebenszeit und persönlichen Ausnahmesituation unter die Arme greift. Dieses Anliegen, weitere Betroffene kennen zu lernen, wurde uns durch viele Gespräche immer wieder klar vermittelt und möchten wir uns zur Aufgabe machen.

Schreibt uns gerne eine E-Mail, wenn ihr den Betroffenen konkrete Tipps zukommen lassen möchtet, ihr aufgrund einer  ähnlichen Situation Redebedarf mit weiteren Patientinnen und Patienten habt, oder ihr uns eure persönliche Geschichte zukommen lassen möchtet. Eure Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck an die jeweils gewünschte Person weiter gegeben. Über unsere Patientencafés und Aktionen hinaus, soll euch das Lebensdurst-Ich e.V.-Netzwerk im Sinne der Lebensfreude weiter helfen.

Wir bitten euch, als höchste Priorität, bei einem solch schweren Thema sensibel mit einander umzugehen. Es gibt genug Foren, deren Inhalte man im Nachhinein besser nicht gelesen hätte. Wir hoffen sehr, dass ihr in unserem Sinne einen positiven Austausch realisiert! Ein Versuch, dessen Gelingen in euren Händen liegt…

Für alle Weiteren Webseiten-Besucher geben die Geschichten unserer Patientinnen und Patienten Eindrücke in sehr persönliche Biografien, die, trotz aller durchlebten schweren Stunden, eines nie aus den Augen lassen: den Lebensdurst.

In diesem Sinne wünschen wir euch – wie auch immer es kommen mag:

Bleibt LEBENSDURSTIG!

 

Ricardo ist 30 Jahre alt und hat seit einiger Zeit die Diagnose Malignes Melanom (Hautkrebs).

Entdeckt wurde es im Jahr 2010/2011 im Alter von 26 Jahren. Derzeit befindet er sich in regelmäßiger Nachsorge.

“Als ich mich Online näher erkundigt und recherchiert habe, wurde ich auf Tanjas Geschichte und somit auch auf Lebensdurst-Ich e.V. aufmerksam. Von Anfang an war und ist mir die Kontaktaufnahme zu anderen Betroffenen sehr wichtig. Später wurde ich dann auch durch den Verein Lebenswert e.V., der an der Kölner Uniklinik angesiedelt ist, auf das junge Engagement von Lebensdurst-Ich e.V. hingewiesen. Unterschiedliche Wege führten mich somit zu ersten konkreten Begegnungen im Lebensdurst-Ich-Café.

Inzwischen konnte ich bereits einige hilfreiche Kontakte knüpfen.

Ich freue mich sehr über weitere Begegnungen, Tipps und Hinweise. Ganz besonders bin ich interessiert am Austausch von Informationen, netten Treffen mit gleichaltrigen ebenfalls Betroffenen, Ernährungstipps (v. a. an veganer Ernährung), Sonnenschutz, präventiven Maßnahmen u. a. m.”

Wir freuen uns über eure Nachrichten an Ricardo, die ihr sehr gerne an unseres Vereins-E-Mail richten könnt.

Wir geben diese dann vertrauensvoll weiter.