Radfahren für den guten Zweck
Radfahren für den guten Zweck
Von: Lebensdurst-Ich e.V.,Kommentare deaktiviert für Radfahren für den guten Zweck

Wir bedanken uns herzlich bei INEOS. Das Lebensdurst-ich-Arbeitsgruppentreffen im Oktober war ein ganz besonderes, da wir durch das Unternehmen INEOS eine 1000,-€ Spende persönlich überreicht bekamen. Dafür hatten die Beschäftigten des Unternehmens im Vorfeld kräftig in die Pedale getreten. Hintergrund: INEOS hat im vergangenen Jahr ein weltweites Sportprogramm aufgelegt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden Teams mit dem Ziel, an jedem Tag der Tour der France die Tageskilometer des berühmtesten Fahrradrennens der Welt als Mannschaft zu erreichen. Die gefahrenen Einzelkilometer der Teilnehmenden werden dabei zur Gesamtkilometerzahl zusammengerechnet. Zwei Teams von INEOS in Köln mit jeweils 25 Radfahrenden erreichten täglich die jeweilige Streckenlänge und sicherten sich damit den von INEOS zur Verfügung gestellten Betrag von jeweils tausend Euro. Insgesamt legten die beiden Teams 23.455 Kilometer zurück. Der Spendenbetrag hilft uns, unsere Segeltörns für unsere Patientinnen und Patienten finanziell zu unterstützen, denn auch im Jahr 2019 geht es wieder auf hohe See. Den Scheck überreichten die Teammitglieder Dr. Thomas Liebig und Max Franken.

Lebensdurst-ich e.V. sagt dem Team INEOS herzlichen Dank!